Anke Rupprecht-Poßinke - Börner Künstlertreff

Börner Künstlertreff
Direkt zum Seiteninhalt
Anke Rupprecht-Poßinke

Bereits als Kind hegte die in Hamburg geborene Anke Rupprecht-Poßinke (RUPPO) den sehnlichsten Wunsch, künstlerisch aktiv zu sein. Lange Zeit als Diplom-Ingenieurin in der Kraftwerkstechnik und im Flugzeugbau tätig, verbrachte sie ihre Urlaube mit öl-Malkursen und Kreativ-Techniken. Jetzt im Unruhe-Stand liebt sie es, ihre Acryl-Farben über die Leinwand fließen zu lassen. Die Schöpfungen ihrer Fantasie, die sich aus diesem Farbenfluss speist, bringt die Künstlerin hingegen in figurativer Bildsprache zum Ausdruck. Somit ergänzen sich das Vor-Bewusste der Abstraktion und das Bewusste der Figuration zu einem ganzheitlichen Erlebnis voller Energie und gleichzeitiger Sensibilität, das daran erinnert, dass nichts bleibt, wie es ist, sondern alles stets im Werden begriffen ist. Die sparsamen figurativen Elemente lassen den Betrachtenden dabei genug Raum, sich dem emotionalen Strom der abstrakten Strukturen hinzugeben, um eigene Vorstellungen zu entwickeln, die sogleich in Dialog zu denen der Künstlerin treten und mit diesen zerfließen. RUPPO erhielt schon mehrere Auszeichnungen und präsentierte ihre Kunst auf verschiedenen Ausstellungen rund um Hamburg und auch online rund um die Welt.
Homepage www.RUPPO.de
Facebook www.facebook.com/ruppo.de/
Instagram www.instagram.com/anke_ruppo/
Oben v.l.: "Sress", "Arwen + Aragon"
Unten v.l.: "Golden Girls", "Clowns + Heroes 2"
Zurück zum Seiteninhalt